05528205500  St.-Laurentius-Str. 5-7, 37434 Gieboldehausen

Willkommen

Aktuelles

___________________________________

Du interessierst dich für die für die KGS Gieboldehausen und suchst weitere spannende Informationen, Videos und Fotos rund um deine neue Schule?

Dann erwarten dich, deine Freunde und Familienmitglieder zahlreiche Entdeckungen auf unserer Info-Seite.

Digitales Anmeldeformular - Neue 5. Klassen

  • Anmeldetage 5. Klasse

    Dienstag, den 12. März 2024, 08.00 - 17.00 Uhr

    Mittwoch, den 13. März 2024; 08.00 - 15.00 Uhr

___________________________________

Feuerwehraktionstag 2024

Am 06. Und 07. Februar war es wieder soweit und wir konnten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gieboldehausen an unserer Schule begrüßen. Wie auch schon in den letzten Jahre berichteten sie von ihrer Arbeit. Dabei veranschaulichten sie den Klassen der Jahrgänge 5 und 6 die Wirkung von Wasser als Löschmittel bei einem Fettbrand und auch einen Löschangriff inklusive einer Entlüftung eines Raumes. Neben der Praxis konnten natürlich auch Fragen zu den Fahrzeugen und zu der Arbeit gestellt werden. Ebenso kam die Aktivität der Schülerinnen und Schüler nicht zu kurz. Sie konnten ihre Geschicklichkeit im Werfen eines Leinenbeutels und dem Ausrollen von Schläuchen unter Beweis stellen. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an die Mitglieder Freiwilligen Feuerwehr Gieboldehausen.

___________________________________

___________________________________

Ausstellung „Das Leben der Familie Ballin in Duderstadt, Nordhausen und Israel“

Die Ausstellung „Das Leben der Familie Ballin in Duderstadt, Nordhausen und Israel“ zog nun vom Duderstädter Rathaus, wo sie am 9. November eröffnet wurde, weiter zur KGS nach Gieboldehausen. Hans Georg Schwedhelm beschäftigte sich seit Jahren mit der Geschichte dieser Familie und hat nun seine Ergebnisse in dieser Ausstellung zusammengefasst. Er teilte am 20. und 21. Dezember mit insgesamt 6 Schulklassen des 9. Jahrgangs seine Rechercheergebnisse. Jede Klasse bekam von ihm eine eigene Führung durch die Ausstellung, so dass er ganz individuell auf deren Fragen eingehen konnte.

___________________________________

Die KGS hat einen neuen Schulleiter!

Am 13.12.2023 begrüßte der Dezernent Dr. Eckhoff gemeinsam mit den Lehrkräften und Mitarbeitenden der KGS den neuen Schulleiter.

Dr. Jens Wehmeyer wird die Schule von nun an leiten. In seiner Willkommensrede berichtete er von den verschiedenen Schulen im In- und Ausland, an denen er bereits tätig war, und lobte die vielfältigen Aktionen, die er in seinen ersten Tagen an der Schule kennenlernen durfte.

Wir gratulieren Herrn Dr. Wehmeyer zu seinem neuen Amt und heißen ihn HERZLICH WILLKOMMEN an der KGS!

___________________________________

Nikolausdisco 2023

Das Forum der KGS Gieboldehausen erschallte zu Party-Christmas-Songs bei der ultimativen Disco zu Ehren des heiligen Nikolaus! Hierzu hat der Abschlussjahrgang die 5-7. Klassen eingeladen, die sofort nach Einlass die Tanzfläche stürmten. Es herrschte eine super Stimmung, was kein Wunder war, denn schließlich wurde den Jüngsten KGS-Schülerinnen und Schülern so Einiges geboten. Neben Crêpes, Süßigkeiten-Tüten, Pommes und Pizza, gab es jede Menge Unterhaltungsprogramm. Kinderschminken, Fotobox, Tanzspiele, Bobbycar-Rennen und Bällewerfen. Zudem war der Nikolaus höchst persönlich anwesend und hat Geschenke verteilt. Ein netter, engagierter Jahrgang hat den KGS-Kids hier einen tollen Abend bereitet. Vielen Dank!

___________________________________

Spannender Vorlesewettbewerb an der KGS Gieboldehausen: Schulsiegerin Daria Schmidt

Der Vorlesewettbewerb ist ein bundesweiter Wettbewerb, an dem im Rahmen der Leseförderungsaktion fast 700.000 Kinder an rund 8.000 Schulen beteiligt sind und aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen.

Als Vorbereitung für den Schulentscheid an der KGS Gieboldehausen hatten sich die sechs Klassen der Jahrgangsstufe 6 in ihrem Deutschunterricht bereits ausgiebig mit ihren Buchfavoriten beschäftigt. Nach einem klasseninternen Vorlesewettbewerb, in dem jeweils ein Klassensieger ermittelt wurde, trafen sich am 06.12.2023 die klassenbesten LeserInnen in der Aula der KGS Gieboldehausen. Dieses stellte eine Premiere dar, denn hier konnte der vollständige 6. Jahrgang dabei sein und mitfiebern, wenn die KlassensiegerInnen ihre Vortragskünste zum Besten gaben. Einleitende Worte fand zunächst Herr Dr. Wehmeyer, der seit knapp einer Woche der neue Schulleiter der KGS ist. Herr Möllers, der den Wettbewerb organisiert hatte, erläuterte kurz das Procedere und dann konnte es auch schon los gehen

Im ersten Durchgang präsentierten die Finalisten Daria Schmidt, Helene Schröder, Nura Alimanovic, Ida Klenner, Henri Höfig, Marlon Weyerts ihr Lieblingsbuch und lasen der kritischen Jury und den Zuhörern daraus vor.

Zu den Juroren zählten Bürgermeisterin Frau Bock, Frau Gniewosz, (ehem. Kollegin), Frau Gecius (Deutschlehrerin), Frau Gehrke (Deutsch- und Förderschullehrerin) sowie Mira Wagner (07G1, Vorjahressiegerin) drei Minuten daraus vor.

Der zweite Durchgang stellte für die Vorleser eine größere Herausforderung dar, mussten sie doch unvorbereitet einen fremden Text über zwei Minuten Länge vorlesen. In diesem Jahr wurde der Roman „Wir sind nachher wieder da, wir müssen nur kurz nach Afrika“ von Oliver Scherz als Fremdtext gewählt. Alle sechs Finalisten überwanden ihre Anspannung und meisterten die Aufgaben sehr konzentriert, mit spürbarer Freude am Vorlesen. Nach 90 Minuten stand die Siegerin Daria Schmidt fest, die die Schule nun beim Kreisentscheid in Göttingen vertreten wird.

Von den Juroren gab es schließlich für alle Teilnehmer noch ein großes Lob. Frau Bock, die seit 10 Jahren beim Vorlesewettbewerb dabei ist, lobte die hohe Qualität aller Vortragenden in diesem Jahr. Auch die Auswahl der Texte und das Publikum wurde gelobt, musste es doch fast zwei Schulstunden stillsitzen und leise sein. Am Ende übergab die Jury den VorleserInnen noch kleine Geschenke und aufmunternde Worte doch das Lesen auch in Zukunft weiter beizubehalten.

Roland Möllers, 6.12.2023

___________________________________

Der Bienenbus an der KGS Gieboldehausen

In den letzten 30 Jahren ist der Bestand an Insekten um 75% zurückgegangen. Wir haben also nur noch 1/4 der Insekten wie damals. Der Profil-Kurs NW 8/9 von Frau Sommer beschäftigt sich mit den Ursachen dieses Problems. Der Grund liegt darin, dass der Mensch die Landschaft zu einer Kulturlandschaft ausgebaut hat, in der es zu wenig Platz für Wildtiere gibt. Es gibt zu wenig Büsche und Hecken, natürliche Gewässer, Totholz und unverbaute, brache Fläche. Mit Unterstützung der Bingo Umweltstiftung konnte der Kurs mit dem Bienenbus der Sielmann Stiftung arbeiten. Die Umweltpädagogen haben im Werkraum mit den Schülern fachmännische Insektenhotels gebaut. Ausführlich wurde erläutert, wie die Nist- und Überwinterungsquartiere gestaltet werden müssen, damit die Insekten diese annehmen und sie geschützt sind. Ein bereits bestehendes Insektenhotel unserer Schule wurde restauriert und mit neuem Material aufgewertet. Die Schüler/innen fanden es besonders gut, dass sie im Werkraum mit Lehm, Schilf und Holz praktisch arbeiten und somit zum Insektenschutz beitragen konnten.

___________________________________

Ab in den Müll - aber in welchen?

In der Vergangenheit stand es so schlecht um die Mülltrennung an unserer Schule, dass die Müllabfuhr unsere Mülltonnen teilweise nicht mehr entleeren wollte, weil in den Tonnen alle Müllsorten durcheinander waren. So befanden sich beispielsweise in der Papiermülltonne Verpackungsmüll, Bananenschalen und leere Tintenpatronen.

Wir, also der WPK 4-Future des 7. Jahrgangs von Frau Gecius, haben uns dafür eingesetzt, dass die Mülltrennung besser funktioniert. Dafür haben wir Müllschilder designed und in allen Klassen- und Fachräumen bei den jeweiligen Mülleimern platziert. Hiermit haben wir eine Hilfestellung gegeben, damit jede Schülerin und jeder Schüler sieht welcher Müll in welchen Mülleimer gehört. Nun sollen die Mülleimer der Räume aber auch in der richtigen Mülltonne landen, weshalb wir auch Müllschilder an der jeweiligen Mülltonne angebracht haben.

Wir arbeiten bereits am nächsten Projekt, denn auch der Müll, der auf dem Schulhof entsteht, soll im richtigen Müll landen!

Euer WPK 4-Future

___________________________________

KGS Kids-Corner auf dem Weihnachtsmarkt in Gieboldehausen

Vor dem Schloss in Gieboldehausen fand am letzten Wochenende ein Weihnachtsmarkt statt. Während Eltern an den Snack- und Getränkebuden die Adventsstimmung genießen konnten, wurden die Kinder aus Gieboldehausen von der KGS betreut. Viele Schüler und Schülerinnen unserer Schule haben mit den jüngsten Gieboldehäusern gebastelt, geschminkt und in einer Fotobox lustige Bilder gemacht. Zudem hatte der Abschlussjahrgang einen Stand mit einem Glücksrad, an dem man tolle Preise gewinnen konnte.

___________________________________

Nature Heroes verschenken Umwelthefte

Die AG-Nature Heroes besuchte alle neuen Fünftklässler im LKS-Unterricht und überreichten Ihnen ein Umweltheft. Sie klärten die KGS-Schüler/innen darüber auf, warum an unserer Schule auf Recyclingpapier kopiert, und dazu geraten wird stets recyceltes Material zu nutzen. Während Papier aus Bäumen gemacht wird, gewinnt man Recyclingpapier aus Altpapier. Unsere Wälder können also weiterwachsen. Außerdem wird bei seiner Herstellung 70% weniger Wasser und 60% weniger Strom benötigt und es werden keine schädlichen Chemikalien verwendet.

Da jeder Deutsche 250 kg Papier pro Jahr verbraucht und somit die Deutschen so viel Papier wie alle Afrikaner und Südamerikaner zusammen, macht ein Umdenken Sinn. Die Fünftklässler konnten es nicht glauben, dass ihre Großeltern in ihrer Kindheit gerade mal 32 kg Papier pro Jahr verbrauchten. Die Nature Heroes stellten noch ihren Film zum Thema vor (s. Video). Demnächst wird es Blöcke und Hefte aus RC-Papier auch an unserem Kiosk geben.

___________________________________

Bingo Umweltstiftung fördert Naturerlebnisse an der KGS Gieboldehausen

Wie kann ich mir selbst Besteck schnitzen? Welche Pflanzen in der Natur sind essbar? Welche Spuren im Waldboden verraten mir etwas über die Tiere? Wie macht man ein Lagerfeuer? Wie hat sich der Wald durch den Menschen verändert? Rund um die Sommerferien haben viele Schülerinnen und Schüler der KGS Gieboldehausen an verschiedenen Naturerlebnis-Projekten teilgenommen. Das Ziel war es, den theoretischen Unterricht nach draußen zu verlagern.

Die KGS Gieboldehausen hat im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit in den letzten Jahren viele Aktionen innerhalb der Schulgemeinschaft durchgeführt. Sie ist seit 2014 Umweltschule, hat ein eigenes Umwelt-Team, die AG Nature Heroes und eigene Schulbienen. Die Überlegung war nun mehr mit außerschulischen Lernorten zu kooperieren und weitere Experten hinzuzuziehen. Für dieses Vorhaben hat die Bingo Umweltstiftung Gelder zur Verfügung gestellt.

Während der Projektwoche haben 2 Lerngruppen auf Gut Herbigshagen verbracht. Außerdem fand ein Survival-Projekt statt, welches mit der Organisation Erdumdrehung e.V. durchgeführt wurde. Alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 haben mit Unterstützung des RUZ Reinhausen eine Waldexkursion durchgeführt, die an das Thema Ökosystem Wald des Biounterrichts angebunden war. Zusätzlich konnten 2 Lerngruppen ebenfalls Walderkunden unter Anleitung von Waldpädagogen der Sielmann Stiftung durchführen. Viele ökologische Zusammenhänge und Stoffkreisläufe wurden spielerisch erarbeitet. Zudem war sehr viel Zeit für die Entdeckung und Schulung der Artenkenntnis.

Als Highlight hat die Schule eine Lizenz für die App Actionbound erworben. Mithilfe dieser App ist eine Naturrallye entstanden, die vom Schulhof zum Großen Lohberg führt und auch von der Öffentlichkeit genutzt werden kann.

___________________________________

Für 3 Monate besucht ein Austauschschüler der Dt. Schule Santa Cruz/Bolivien die KGS

Am Freitag 06.10.2023, begrüßte die kommissarische Schulleiterin Frau Vanessa Czech Mateo Padilla offiziell an der Kooperativen Gesamtschule in Gieboldehausen. Zusammen mit dem kommissarischen Schulleitungsstellvertreter Herrn Dr. Christian Böker wurde Mateo willkommen geheißen. Nach den positiven Erfahrungen der Vergangenheit freuen wir uns, dass er bei uns ist. Er wird für seine Mitschülerinnen und Mitschüler, sowie ihre Klasse eine Bereicherung im schulischen Austausch sein, so Frau Czech.

Seit letzter Woche nimmt Mateo (15) am Unterricht der 10. Klasse des Realschulzweiges der KGS teil. Das Bild zeigt Mateo im Kreis des WPK-Kurses 2. Fremdsprache Spanisch zusammen mit Frau Czech und Herrn Böker. Für den Zeitraum von Ende September bis Ende Dezember 2023 lebt er in Gieboldehausen bei einer Gastfamilie.

Das Austauschprogramm der Deutschen Schule in Santa Cruz de la Sierra in Bolivien ermöglicht seit vielen Jahren SchülerInnen am Leben einer Gastfamilie und einer Schule in Deutschland teilzunehmen. Für die Schülerinnen und Schüler ist es eine einzigartige Möglichkeit, die Kultur, Sprache und den Alltag in Deutschland kennenzulernen, sowie zu überlegen, ob sie ihr Studium in Deutschland absolvieren möchten.

Der Kontakt mit der Deutschen Schule in Santa Cruz de la Sierra kam über die ehemalige Schulleiterin der KGS, Frau Inge Berger, zustande, die im Auslandsschuldienst auch in Santa Cruz bis 2020 Schulleiterin war. In diesem Jahr findet dieser Austausch bereits zum vierten Mal statt.

An der Deutschen Schule lernen die Schülerinnen und Schüler Deutsch ab der 1. Klasse und haben zum Großteil das Sprachniveau B1, bevor sie in den Austausch fahren. Dies bedeutet, dass sie sich an Alltagssituationen in Familie, Schule und Freizeit aktiv beteiligen können. Um am Austausch teilnehmen zu können, müssen die Schülerinnen und Schüler gute Noten und ein vorbildliches Verhalten vorweisen können.

Die Deutsche Schule in Bolivien freut sich auch, wenn Jugendliche aus Deutschland nach Santa Cruz kommen, sei es als Schülerin/Schüler oder als Praktikantin/Praktikant, um auch so den Aspekt des Austausches zu fördern, da die vielfältigen Erfahrungen und Erlebnisse eines interkulturellen Austauschs für alle TeilnehmerInnen einzigartig sind.

(Bericht C. Böker)

___________________________________

KGS Gieboldehausen live beim Weltrekord in Berlin!

Wer etwas erleben will, der muss nach Berlin fahren – und zwar zum BMW Berlin-Marathon. Auch in diesem Schuljahr sind wir den Rufen des bekanntesten deutschen Marathons gefolgt und mit 20 Schülerinnen und Schülern sowie 6 Lehrkräften über das Marathon-Wochenende nach Berlin gefahren. Nach planmäßiger Ankunft in Berlin am Freitag, 22. September 2023, ging es direkt weiter zur Marathon-Messe im ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof. Neben den Startunterlagen, die wir dort gemeinsam abholten, haben wir so einiges zu sehen bekommen.

Am nächsten Tag gab es zunächst eine kleine Stadtführung rund um die Sehenswürdigkeiten Berlins. Dabei haben wir beispielsweise das Schloss Bellevue und die Siegessäule in Augenschein genommen. Im Anschluss ging es nach einer kurzen Stärkung zum Startbereich des BMW Kids-Marathons an den Potsdamer Platz. Gegen 15 Uhr fiel der Startschuss und über 10.000 Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersklassen gingen auf die 4,2 km lange Strecke, welche durch das Brandenburger Tor ins Ziel führte. Dies war ein besonderes Highlight für unsere zwanzig Fünft- bis ZehntklässlerInnen. Die KGS-Kids haben es in stellenweise unter 20 Minuten geschafft, die 4,2 km hinter sich zu bringen und waren sehr stolz auf ihre Leistung.

Am Sonntag ging der Tag für Herrn Daume schon etwas eher los als für alle anderen. Während Herr Daume am Marathon über gut 42 km teilnahm, brachen die übrigen Lehrkräfte mit den Schülerinnen und Schülern der KGS gegen 10.30 Uhr auf, um Herrn Daume bei Kilometer 27 anzufeuern. Nach dem Mittagessen ging es weiter in den Zielbereich des Marathons am Brandenburger Tor, um gemeinsam mit einer Vielzahl von Fans auf ihn und die restlichen 40 000 Läuferinnen und Läufer zu warten. Neben Herrn Daumes Zielleinlauf in sensationellen 4 Stunden und 40 Minuten haben wir den historischen Marathon-Weltrekord der Frauen von Tigst Assefa, den 5. Sieg in Berlin von Eliud Kipchoge und den spektakulären neuen deutschen Rekord von Amanal Petros live miterlebt. Im Anschluss haben wir die Heimreise angetreten und sind gegen 21 Uhr wieder wohlbehalten in Göttingen eingetroffen.

Ein großer Dank gilt unseren Sponsoren, die uns diese Fahrt ermöglicht haben. Ohne die Gelder des Fördervereins der KGS Gieboldehausen sowie der Spedition Sommer wäre dieses tolle Wochenende nicht möglich gewesen.

___________________________________

Tanzprojekt des 7. Jahrgangs – „Wir bewegen Schule“

Mit Hip-Hop- und Breakdance-Schritten begeisterte das Team von „Wir bewegen Schule“ die Schülerinnen und Schüler der KGS Gieboldehausen. Durch Spaß am Tanzen und Teamgeist konnten die Kinder viele Choreografien lernen, die sie dann am Donnerstag, dem 21.09.23, ihren Eltern präsentierten.

Unsere Tanzwoche vom 18.09.2023 – 22.09.2023 war nicht nur ein voller Erfolg für die 7. Klassen, sondern ein Erlebnis, das unsere Schulgemeinschaft bereicherte. Schnell fanden alle Kinder die Tanzlehrer „megacool“ und begeisterten sich für die beeindruckenden „Moves“ und Tanzeinlagen ihrer Tanzpädagogen. Vier Tage lang trainierten alle Klassen täglich 90 Minuten. Es wurden dabei nicht nur die tänzerischen Fähigkeiten der Kinder auf die Probe gestellt. Patrick Decavele, Geschäftsführer von „Wir bewegen Schule“, setzte seine Schwerpunkte so, dass die Kinder ihr maximales Können einbringen konnten und Lernschwierigkeiten sowie Probleme im Umgang mit anderen Mitschülern/innen vergessen waren:

„Alle Kinder erlebten in der Woche, wie sich ein respektvoller und wertschätzender Umgang auf die Klassengemeinschaft, die eigene Motivation und die gemeinsame Begeisterung auswirkt. Die Schülerinnen und Schüler unterstützten und bejubelten sich schon im Training. Jedes Kind fühlte sich gesehen, durfte sich ausprobieren und konnte sein individuelles Können einbringen.

Das Highlight war die brillante Aufführung am Ende der Woche. Das Publikum füllte die Turnhalle der KGS und die Kinder führten stolz die erlernten Choreografien vor. Bei ihrer Show wurde jede Klasse von den zuschauenden Schülern der anderen Klassen durch Applaus und Begeisterungsrufe angefeuert.

Ein Erlebnis, was die Zuschauer und der 7. Jahrgang so schnell nicht vergessen werden.

___________________________________

KGS run GBR

Anfang September hatte die KGS Gieboldehausen erstmalig die Gelegenheit, am Göttinger Hindernislauf „Great Barrier Run (GBR)“ teilzunehmen. Die Schule trat mit einem Team aus 18 Laufenden an und fand sich bereits früh am Morgen am Göttinger Sportinstitut ein. Hier galt es nach einem kurzen Aufwärmen eine Strecke von drei Kilometern mit zehn Hindernissen zu überwinden. Getreu dem Motto „kooperativ, gemeinsam, stark“ wurden hier Schlamm, Wasser und zahlreiche Meter im Team bewältigt. Die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6 -10 durften erstmalig auch mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zusammen ein Event bestreiten, was eine der großen Besonderheiten dieses fantastischen und sehr gut organisierten Events darstellte. Möglich machte diese Erfahrung die wieder einmal tatkräftige Unterstützung des Fördervereins der KGS Gieboldehausen, welcher die Startgebühr für das gesamte Team übernahm. Am Ende des Tages winkten im Ziel für alle eine Medaille, Erfrischungen und eine prägende Erinnerung, die hoffentlich länger hält als der Dreck und Schlamm in den Klamotten und Schuhen.

Die KGS versucht dieses Event im nächsten Jahr zu wiederholen und sogar noch auszuweiten. Vielleicht geht es dann in mehreren Kategorien mit noch mehr Teilnehmenden an den Start. Immerhin warten noch die 6 km Strecke mit mehr als 20 Hindernissen auf uns. Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr.

___________________________________

___________________________________