Langzeitprojekt SV-Küche fertig gestellt!

Nach fast zweieinhalb Jahren Wartezeit konnten wir unsere SV-Küche endlich benutzen!

Nachdem wir vor zwei Jahren das damalige Stuhllager als SV-Raum bekommen hatten, konnten wir diesen zunächst einmal in Eigenregie streichen. Kurz danach hatte Herr Staufenbiel in seiner Funktion als SV- Berater uns eine Küche organisiert. Diese lag jedoch eineinhalb Jahre eingepackt in der Schule. Nach mehreren Versuchen Firmen zu beauftragen sie für uns aufzubauen, ergab sich, dass die Anschlüsse für die Küche nicht passten und die Leitungen erst verlegt werden mussten. Es verschob sich alles immer weiter nach hinten:
Endlich wurde die Küche am Ende der Winterferien aufgebaut und fertig installiert.

Um den Aufbau zu ermöglichen, stellte der Förderverein einen vierstelligen Betrag zur Verfügung.

Mit dem SV-Raum – inklusive der Küche – haben wir vor, das Schulleben an der KGS für die Schüler mit einem Kiosk wieder schöner zu machen. Da wir seit letztem Jahr keinen Kiosk mehr haben, erklärten sich zwei Schüler des 10. Jahrgangs bereit, weiterhin Brötchen zu verkaufen. Da diese ab nächstem Jahr auf weiterführende Schulen gehen, hat die Schülervertretung vor, den Brötchenverkauf im SV-Raum weiterzuführen und noch weitere Snacks zu verkaufen. Des
Weiteren sind Verkäufe verschiedener Art geplant; zu Weihnachten Schokoweihnachtsmänner oder Sandwich und Hotdog-Verkäufe.

Natürlich ist der Raum nicht nur Kiosk, sondern auch Anlaufpunkt für alle Schüler und Schülerinnen, aber auch Sitzungsraum für unser SV-Team der KGS.

Mit freundlichen Grüßen
Das gesamte Team der Schülervertretung der KGS Gieboldehausen

06_Küche_ergebnis 05_Küche_ergebnis - Kopie

Text Franka Hörnlein


Unterricht zeitgemäß gestalten

Förderverein übergibt 30 Tablets an KGS

[Eichsfelder Tageblatt vom 30.03.2017]

Clipboard 1

30 vom Förderverein gespendete Tablets stehen in der KGS als moderne Unterrichtshilfsmittel zur Verfügung. Foto: Richter

Der Förderverein der Schule hat der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Gieboldehausen 30 Tablets übergeben. „Das ist die bisher größte Projektförderung in der Geschichte des Vereins“, erklärte die Vorsitzende Michaela Rädeker während des Termins bei Schulleiter Guido Fellbrich.

Die 6000 Euro für die Anschaffung habe der Verein durch die Beiträge der mehr als 200 Mitglieder, Spenden durch ortsansässige Firmen und Privatpersonen sowie Einnahmen bei Veranstaltungen wie dem Sponsorenlauf gesammelt, berichtet Vorstandsmitglied Annette Kerl. Die Geräte seien ein erster Schritt, das IT-Konzept der Schule sinnvoll zu ergänzen. „Der Umgang mit modernen Medien ist heute eine Selbstverständlichkeit und deshalb auch in den Schulen eine wichtige Voraussetzung für einen zeitgemäßen Unterricht“, bestätigt Fellbrich. Die Tablets könnten zu Internet­recherchen, Projektarbeiten und Power-Point-Vorträgen genutzt werden. Mit der Schulleitung treibe der Verein nun die Bereitstellung eines flächendeckenden WLAN voran, damit die Tablets in den Klassenräumen online zum Einsatz kommen können. Mittelfristig sei, so Kerl, die Anschaffung von WLAN-fähigen Beamern und der Ausbau der Bibliothek / Mediathek geplant.

Seit seiner Gründung 2011 hat der Verein nach Vorstandsangaben der KGS eine Gesamtsumme von rund 20 000 Euro zur Verfügung gestellt. Dazu zählten jährliche Finanzierungen zur Teilnahme von „Onlinedia­gnosen“ für den Mathematik-, Deutsch- und Englischunterricht, einem Englisch-Wettbewerb und einem Leseprojekt. Darüber hinaus unterstütze der Verein internationale Schüleraustausche, Projektwochen und Sportveranstaltungen.rf

Kontakt: Info@Foerderverein-KGS-Gieboldehausen.de

Zu einem Tag der offenen Tür am Sonnabend, 1. April, laden Schulleiter Guido Fellbrich und das Kollegium Eltern und Schüler von 10 bis 13 Uhr in die KGS ein. Auch der Förderverein hat einen Stand.